Nordisches Langhaus

Im Norden Europas - wie Island, England und Dänemark, und natürlich auch Deutschland - überall dort, wo größere Niederschlagsmengen fallen und die Temperaturen relativ niedrig sind, wurden diese Langhäuser gebaut. Das Dach reicht bis zum Erdboden. Zur Kälte- und Wärmeregulierung werden diese Häuser mit Grassoden bedeckt. Später stellen sich auf diesen Dächern auch andere Pflanzen ein (z.B. Margariten, Löwenzahn, Waldstadenrocken u.a.). Die Fenster befinden sich nur an den Giebelseiten der Häuser. Die meisten Häuser sind in Ost-Westrichtung gebaut, so daß die Morgen- und Abendsonne in die Häuser hineinscheinen kann.

Ausstattung

Unser Nordisches Langhaus mit einer Grundfläche von ca. 90m² bietet Schlafgelegenheiten für bis zu neun Personen. Außerdem sind rustikale Tische und Bänke für bis zu 30 Personen vorhanden. Das Langhaus ist mit einem schönen, offenen Kamin ausgestattet, sodass es auch bei kühleren Temperaturen gemütlich warm sein kann. Holz für den Kamin kann entweder selbst gehackt oder gegen eine Kostenpauschale erworben werden.