Spreewaldhaus

In früherer Zeit wurden die Häuser im Spreewald aus Holz gebaut. Sie waren relativ klein und niedrig. Zur Wasser- und Windabweisung wurden die Bretter in Stülpschalung genagelt. Die Innenräume sind ebenfalls mit Brettern ausgekleidet und die Zwischenschichten mit Torfmoos ausgefüllt. Die Dächer wurden entweder mit Holzschindeln oder auch mit Schilfrohr gedeckt. Solche und ähnliche Häuser kann man heute noch im Biosphärenreservat "Spreewald" besichtigen.

Ausstattung

Unser Spreewaldhaus ist mit Doppelstockbetten (inkl. Matratze und Laken) für sechs Personen ausgestattet. Außerdem stehen zwei offene Regale sowie ein Tisch und Stühle zur Verfügung. Um das Haus auch in kalten Wintermonaten nutzen zu können, ist ein kleiner Ölradiator vorhanden.