Bayerisches Blockhaus

Alle Kulturräume haben ihre typischen Bauweisen. So werden auch heute noch im Alpengebiet Blockhäuser aus behauenen Stämmen gebaut. Diese Bauten sind der Landschaft angepasst. Die relativ niedrigen Bauten im Alpengebiet bieten besonders den Föhnstürmen wenig Angriffsfläche. Um Wind abzuhalten, ist zwischen einzelnen Lagen der Hölzer Torfmoos in Schichten von ca. 5 cm gelegt. Die Dächer sind flach und häufig mit Grassoden bedeckt, damit im Winter die Kälte und im Sommer die Hitze abgehalten wird.

Ausstattung

Unser Bayerische Blockhütte ist mit insgesamt sechs Betten in Form von Doppelstockbetten (inkl. Matratzen und Laken) ausgestattet. Außerdem verfügt es über einen großen Tisch und eine große Eckbank sowie zwei Regale zur Aufbewahrung persönlicher Dinge. Ein Ölradiator kann in der kalten Jahreszeit mitbenutzt werden.